Datenschutzinformation gem. Art 13, 14 und 21 DSGVO

Gemäß den Vorgaben der Art. 13, 14 und 21 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) informieren wir Sie hiermit über die Verarbeitung der über Sie erhobenen personenbezogenen Daten sowie Ihre diesbezüglichen datenschutzrechtlichen Rechte. Welche Daten im Einzelnen verarbeitet und in welcher Weise genutzt werden, richtet sich maßgeblich nach den angefragten bzw. vereinbarten Leistungen.

Die umfängliche Information über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der Begründung, Durchführung oder Erfüllung eines Vertrags oder der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen informiert sind finden Sie in diesem Dokument.

1. Verantwortliche Stelle im Sinne der DSGVO

FS/CS GmbH
vertreten durch den Geschäftsführer Falk Schmidt
Laubenstr. 4
63667 Nidda

E-Mail: office@fscs.eu
Tel.: 06043 57590-50

2. Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten

Rechtsanwalt Dr. Peter Kath
E-Mail: peter.kath@protonmail.com

3. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich im Einklang mit den Bestimmungen der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und nur, sofern diese Verarbeitung für eine Vertragsbegründung, -durchführung, -erfüllung sowie zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist. Rechtsgrundlage dieser Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Erteilen Sie uns eine ausdrückliche Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (z. B. Weitergabe an Dritte, Auswertung für Marketingzwecke oder werbliche Ansprache), erfolgt diese Verarbeitung rechtmäßig auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden (s. a. Ziffer 9 dieses Dokuments).

Falls erforderlich und sofern gesetzlich zulässig, verarbeiten wir Ihre Daten über die eigentlichen Vertragszwecke hinaus zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO. Darüber hinaus erfolgt eine Verarbeitung ggf. zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder der berechtigten Interessen Dritter gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Sofern erforderlich und gesetzlich vorgeschrieben werden wir Sie unter Angabe des konkreten berechtigten Interesses aktiv informieren.

4. Kategorien personenbezogener Daten

Wir verarbeiten nur personenbezogene Daten allgemeiner Kategorien, die mit der Vertragsbegründung, -durchführung, -erfüllung erforderlich sind oder mit der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen in Zusammenhang stehen. Dies können allgemeine Daten zu Ihrer Person bzw. Personen Ihres Unternehmens sein (Name, Anschrift, Kontaktdaten etc.) sowie ggf. weitere Daten sein, die Sie uns im Rahmen der Begründung des Vertrags übermitteln.

Die Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten gem. Art. 9 DSGVO ist nicht vorgesehen.

5. Herkunft der Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die Sie uns im Rahmen der Kontaktaufnahme bzw. der Begründung, Durchführung oder Erfüllung eines Vertragsverhältnisses oder im Rahmen vorvertraglicher Maßnahmen zur Verfügung stellen.

Sollten personenbezogene Daten von Dritten erhoben werden, informieren wir Sie aktiv über die Erhebung dieser Daten.

6. Empfänger der Daten

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten innerhalb unseres Unternehmens ausschließlich an die Bereiche und Personen weiter, die diese Daten zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten bzw. zur Umsetzung unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO benötigen.

Soweit dies für die in Ziffer 2 dieses Dokuments beschriebenen Zwecke und Rechtsgrundlagen zulässig ist, dürfen wir Ihre personenbezogenen Daten an mit uns verbundene Unternehmen übermitteln.

Für die Begründung, Durchführung und Erfüllung von Verträgen und zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen werden Ihre personenbezogenen Daten auch von Auftragsverarbeitern gemäß beiliegender Liste verarbeitet. Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch Auftragsverarbeiter erfolgt grundsätzlich auf Basis von Auftragsverarbeitungsverträgen gem. Art. 28 DSGVO. Die Kategorien von Empfängern sind in diesem Fall Anbieter von IT-Dienstleistungen und Softwareprodukten, E-Mail-Dienste und Online-Plattformen zur Datenverarbeitung sowie Messenger-Dienste.

Darüber hinaus erfolgt eine Weitergabe personenbezogener Daten an Empfänger außerhalb unseres Unternehmens nur, soweit gesetzliche Bestimmungen dies erlauben oder gebieten, die Weitergabe zur Abwicklung und somit zur Erfüllung des Vertrages oder zur Durchführung von vorvertraglichen Maßnahmen erforderlich ist, uns in anderen Fällen Ihre ausdrückliche Einwilligung vorliegt oder wir zur Erteilung einer Auskunft befugt sind. Unter diesen Voraussetzungen können personenbezogene Daten beispielsweise an folgende Empfänger übermittelt werden:

  • Öffentliche Stellen und Institutionen (z. B. Staatsanwaltschaft, Polizei, Aufsichtsbehörden, Finanzamt) bei Vorliegen einer gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtung,
  • Weitere Datenempfänger, für die Sie uns Ihre Einwilligung zur Datenübermittlung erteilt haben.

7. Übermittlung in Drittländer

Eine Übermittlung von personenbezogenen Daten in Länder außerhalb des EWR (Europäischer Wirtschaftsraum) oder an eine internationale Organisation findet nur statt, soweit dies zur Abwicklung und somit zur Erfüllung des Vertrages oder, auf Ihren Antrag hin, zur Durchführung von vorvertraglichen Maßnahmen erforderlich ist, die Weitergabe gesetzlich vorgeschrieben ist oder Sie uns eine Einwilligung erteilt haben. Zu den Empfängern können in diesen Fällen u. a. Softwareunternehmen oder IT-Plattformbetreiber gehören.

8. Dauer der Datenspeicherung

Soweit erforderlich verarbeiten und speichern wir Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung bzw. zur Erfüllung vertraglicher Zwecke. Dies umfasst u. a. auch die Anbahnung und die Abwicklung eines Vertrages.

Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO) ergeben. Die dort vorgeschriebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen zwei bis zehn Jahre.

Schließlich richtet sich die Speicherdauer auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die z. B. nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) in der Regel drei Jahre, in gewissen Fällen aber auch bis zu dreißig Jahre betragen können.

9. Ihre Rechte als Betroffener

Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO, das Recht auf Mitteilung nach Art. 19 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO.

Sofern Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns unrechtmäßig erfolgt, besteht darüber hinaus ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde nach Art. 77 DSGVO. Das Beschwerderecht besteht unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs.

Erfolgt die Verarbeitung von Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung, haben Sie gem. Art. 7 DSGVO jederzeit das Recht, diese Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind von diesem nicht betroffen. Bitte berücksichtigen Sie, dass wir ggf. zur Aufbewahrung bestimmter Daten für einen bestimmten Zeitraum zum Zweck der Erfüllung gesetzlicher Vorgaben verpflichtet sind (s. Ziffer 8 dieses Dokuments).

Soweit die Verarbeitung Ihre personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs 1 lit. f DSGVO zur Wahrung berechtigter Interessen erfolgt, haben Sie gemäß Art. 21 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung dieser Daten einzulegen. Wir unterlassen die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten dann mit Ausnahme der Fälle, in denen zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vorliegen, die unsererseits nachzuweisen sind. Diese müssen Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung muss der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dienen.

In Einzelfällen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um Direktwerbung zu betreiben. Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit dieser Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprechen Sie der Verarbeitung zum Zwecke von Direktwerbung, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht weiter für diese Zwecke verarbeiten.

Bei Fragen zur Wahrung Ihrer Rechte sprechen Sie uns jederzeit gern an.

10. Erforderlichkeit der Bereitstellung personenbezogener Daten

Eine gesetzliche Vorschrift zur Bereitstellung Ihrer personenbezogener Daten zur Begründung, Durchführung oder Erfüllung von Verträgen oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen besteht in der Regel nicht. Sie sind somit gesetzlich grundsätzlich nicht verpflichtet, Angaben zu personenbezogenen Daten zu machen. Jedoch sind diese Angaben für die Entscheidung über einen Vertragsabschluss, die Vertragserfüllung oder für vorvertragliche Maßnahmen in der Regel erforderlich. Soweit Sie uns keine personenbezogenen Daten bereitstellen, sind wir ggf. nicht in der Lage, eine Entscheidung im Rahmen vertraglicher Maßnahmen zu treffen.

Wir fragen jedoch grundsätzlich nur solche personenbezogenen Daten an, die für den Vertragsschluss, die Vertragserfüllung bzw. vorvertragliche Maßnahmen zwingend erforderlich sind. Darüber hinausgehende personenbezogene Daten werden unsererseits weder angefordert noch anderweitig verarbeitet.

11. Automatisierte Entscheidungsfindung

Zur Begründung, Erfüllung oder Durchführung von Geschäftsbeziehungen und Verträgen sowie zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen nutzen wir grundsätzlich keine vollautomatisierte Entscheidungsfindung gemäß Art. 22 DSGVO.

Sollten wir oder Dritte diese Verfahren in Einzelfällen einsetzen und der Einsatz dieser Verfahren zur Begründung, Durchführung oder Erfüllung eines Vertrags oder der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sein, werden wir Sie hierüber gesondert informieren bzw. Ihre Einwilligung einholen, sofern dies gesetzlich vorgegeben ist.

12. Liste der Auftragsverarbeiter

Wir haben mit folgenden Anbietern einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen:

  • BroadSoft Germany GmbH, Lothringer Straße 56, 50677 Köln
  • Calendly LLC, 1315 Peachtree St NE, Atlanta, GA 30309, USA
  • Campusspeicher GmbH, Kastanienallee 32, 10435 Berlin
  • Domain Factory GmbH, Oskar-Messter-Str. 33, 85737 Ismaning
  • Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, California 94043, USA
  • LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Irland
  • Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98056 USA
  • Ninox Software GmbH, Kastanienallee 32, 10435 Berlin, Deutschland
  • Trello, Inc., c/o Atlassian, Inc., 1098 Harrison Street, San Francisco ,CA 94103, USA
  • Yolk – Sebastian Munz & Julia Soergel GbR, Oranienstraße 166, 10999 Berlin
  • Zoom Video Communications, Inc, 55 Almaden Blvd. Suite 600, San Jose, CA 95113